Erleben Sie Aachen

Der Name der Stadt Aachen leitet sich vermutlich vom Altgermanischen Ahha (wird wie Acha ausgesprochen) ab und bedeutet so etwas wie Wasser. Aachen war bis zur Erbauung des Aachener Doms vor allem wegen seiner zahlreichen Quellen bekannt, die stark schwefelhaltiges, bis zu 74 °C heißes Wasser an die Oberfläche bringen.

In der Bronzezeit und der frühen Eisenzeit war ‘Aachen’ von Kelten besiedelt. Nach den Kelten siedelten die Römer an den warmen Quellen.

Der fränkische König Pippin baute in Aachen einen Hof und sorgte für die erste schriftliche Erwähnung Aachens als Aquis villa. Pippins Sohn, Karl der Große, erbte das Fränkische Reich und den Aachener Hof. Er wählte ihn zu seiner Residenz und baute ihn zu einer Kaiserpfalz mit Palast und Kapelle. Anstelle des Palastes befindet sich heute das Rathaus, die Kapelle wurde zum Aachener Dom.